Umgang mit ätherischen Ölen

Umgang mit ätherischen Ölen

Die Wirkung eines ätherischen Öls kann je nach Pflanze entspannend, belebend, erfrischend, schmerzlindernd, krampflösend, entzündungshemmend, konzentrations-steigernd und mehr sein.  Mit der Anwendung streben wir die Harmonisierung und Balancierung unserer Energien an.

Beachte bei der Anwendung

Ätherische Öle sind hochkonzentrierte Substanzen und sollten immer verdünnt, mit Wasser oder Ölen, angewandt werden. So können Haut- oder Atemwegreizungen vermieden werden.

Vorsicht

Allergiker, Epileptiker, Bluthochdruck-Patienten, Schwangere und Personen in homöopathischer Behandlung sollten sich vor der Verwendung von ätherischen Ölen von einem Arzt beraten lassen.

Die Qualität ist wichtig

Wähle gute Qualität und keine gestreckten oder minderwertigen Öle. Unsere Produkte von Farfalla gehören zu den hochwertigsten Ölen, die Du hierzulande bekommen können. Hier die Merkmale eines Öls hoher Qualität:

  • Pflanzenname auf Deutsch und Latein (botanisch) genannt
  • Chemotyp ist aufgeführt
  • Teil der Pflanze, aus dem das Öl gewonnen wurde
  • Öl-Gewinnungsverfahren (Wasserdampfdestillation, Kaltpressung, Extraktion)
  • Verwendetes Lösungsmittel
  • Mischverhältnis der Verdünnung
  • Biologische, konventionelle Anzucht oder Wildsammlung
Einsatzgebiete von ätherischen Ölen
  • Raum-Duft
  • Räucherstäbchen, -zylinder, -mischung
  • Inhallieren
  • Baden
  • Massage
  • Sauna

………..

Leave a reply